Lizenzfreie, kostenlose Texte und lizenzfreie, kostenlose Bilder

Biologisch abbaubares Shampoo zum selber machen gesucht?

Biologisch abbaubares Shampoo zum selber machen gesucht?

Sie sind auf der Suche nach einem biologisch abbaubaren Shampoo zum selber machen, das auch für Seen, Meer und Outdoor geeignet ist? Dann haben wir hier ein tolles Rezept für Sie!





Ein supereinfaches und ganz nebenbei auch noch ein besonders haarfreundliches Rezept für ein biologisch abbaubares Shampoo ist ein Apfelessig-Honig-Zitronengemisch. Und das geht so: :

Das brauchen Sie für Ihr biologisch abbaubares Shampoo, das Sie auch während Ihres Outdoor-Urlaubs in Seen und im Meer verwenden können: 


50 ml destilliertes oder abgekochtes Wasser (evtl. mit Kräuter aufkochen)
35 ml Apfelessig
1 EL Honig
Saft 1 ausgepressten Zitrone
etwas Kernseife oder Outdoorseife (etwa die Hälfte) reiben und mit den anderen Zutaten vermengen.

Je nach Bedarf könnte man für eine Spontankur noch ein Ei hinzugeben. Das Ei allerdings sollte nur frisch in einen Extrabehälter hinzugegeben werden. Das Ei macht die Haare besonders glänzend.

Eine Intensiv-Haarspülung kann man mit ähnlichen Zutaten herstellen:


1 Ei 
1 EL Apfelessig
1 EL Olivenöl 
1 EL Honig 
Saft einer ausgepressten Zitrone

Die Zutaten müssen nur noch vermischt und nach dem Shampoonieren ins Haar gegeben werden.

Sowohl das Shampoo als auch die Spülung sind biologisch abbaubar und können auch für den Outdoorbereich in Seen, Flüssen, im Meer oder in anderen Gewässern benutzt werden. Da es aber immer wieder Diskussionen in puncto Umweltverträglichkeit gibt, sollte man die Kernseife bei der reinen Outdoorverwendung weglassen und stattdessen eine spezielle Outdoorseife verwenden. So riskiert man keine Verwarnung.




Für den Outdoorbereich besser als Shampoo geeignet:


Die Haare einfach mit einer reinen Outdoorseife waschen und nach dem Waschen etwas Öl und Apfelessig in die Haare einmassieren. Nochmals auswaschen und voilà: Die Haare glänzen!